FREIHEIT FÜR HASEN

Bevor Du beginnst

Bevor Du anfängst Deinen Hasen zu befreien solltest Du einige Dinge sicherstellen und/ oder überprüfen:

  • Hast Du das „OK“ von Deiner Freundin? Manchmal gehen Dinge und Hasen einfach kaputt. Einige werden vom LKW überfahren, anderen wird ein Kurzschluss zum Verhängnis. Dass Du bereit bist, Deinen Hasen für die Wissenschaft zu opfern ist klar, aber ist Deine Freundin das auch?
  • Hast Du eine Lötausrüstung und die entsprechende Löterfahrung, um dünne Drähte auf kleine Kontaktflächen zu braten? Du hast nicht viele Versuche! Im Zweifelsfall lieber vorher nochmal üben
  • Du brauchst „ein Linux“. Ubuntu? Suse? Debian? Auf Rechner, Laptop, VM? Egal. Hauptsache Linux. Nein, ich habe es nicht mit Windows versucht (und werde es auch nicht…)
  • Dein Rechner braucht eine serielle Schnittstelle oder Du einen USB=>Seriell-Adapter
  • Haftung: Ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden an Deinem Hasen oder an was auch immer. Die hier niedergeschriebenen Infos dienen rein wissenschaftlichen Zwecken und sind nur ein proof of concept - daher wird vom Nachmachen strikt abgeraten!
  • Solltest Du es dennoch versuchen wollen und ein paar Schraubenzieher, Drähte usw. in Deinem Bastelhaushalt greifbar sein, dann kannst Du eigentlich anfangen! Bereit? Dann los...